I. my Word

     Das Uni Vers

Eines jeden Lebewesen
Ganz eigner Symphonie
Das gegeben, was gewesen
Dem Grundton Ur-Melodie

Des einen Legato subtiler Gesang
Ein traumvoll Bild, voll Harmonie
Des andern Staccato wildes Tam Tam
Wie sie tanzen die Farben der Euphorie

« Andante moderato, vivace ad libitum! »
Das Leben erwacht zur Phantasmagorie
Ein Orchesterwerk wie im Delirium
Dies Lichtspektakel der Synästhesie

So spielt es sich, das Uni Vers
Der Eine Klang, die Synergie
Wem das Licht, dem die Terz
Der die goldne Saite Phi

  Chris Novak

 

     Stille Musik

Eine von vielen
Sich aufbäumt die Welle
Im Ozean der Gezeiten
Sich erhebt

Diese eine von vielen
In schäumender Grelle
Im Elan der Befreiten
Wiederaufersteht

Welch wundersame Pracht!
So kraftvoll, so schnelle
Kaum ward sie erschaffen
Sogleich sie vergeht…

Welch Anmut entfacht!
Donnernd, ihr Schall
Der Schall der Natur -
Wenn Urgewalt
Am Felsen bricht

Vollkommen die Ruhe
Vollkommen ihr Licht

Hörst du die Stille?
Wie sie über Allem schwebt
Ihr erhabener Atem
Wahrhaftig, in dir lebt!

Weder feuriger Wille
Noch eisiger Verstand
Vermögen dir zu finden,
Was nicht gefunden zu werden hegt!

Nun denn!
Ob Welle oder Schwingung
Ein harmonischer Glanz
Der Tanz der Partikel!

Der Quell des Lebens
Aus Stillstand entsprungen
Symbiotische Einheit
Einander Bedingung

Hörst du sie?
Die stille Musik
Des wahren Seins Frequenz
In ihr liegt

Drum lass dich verführen
Der höchsten Ebene Essenz
Sprich das Wort, das heilige Om
Hoch lebe die Conditio sine qua non!

 Chris Novak

 

     To Be

Be the light and shine
Among the pearls of wisdom
That hidden secret
Of the outer shell

Be the music and play
Your symphony of life
That reverberation
Of the ancient bell

Be the essence and thrive
Throughout time and space
That golden key
Within the magic spell

 Chris Novak

   

     Der Welten Tod

Mutter!
Ich hab das Lächeln verloren
Betrogen und belogen
Fühl ich mich
Des Vergessens und Besessens
Des Verleumdens und Betrügens
Genug hab ich!

Verzweifelt und gebrochen
Auf ewig verloren
Scheint mir meine Seele
Meine kindliche 
Auf ewig verdammt
Des Lebens müde
Geschunden und benutzt…

Was, liebe Mutter
Hab ich falsch gemacht?
Welche Tat hab ich begangen
Die rechtfertigen tut
Diese schreckliche Schmach -

Meine Würde entwürdigt
Meine Unschuld gesündigt!

Verirrt bin ich
In der Verworrenheit dieser Welt
Ertränkt in der Sturmflut der Gedanken
Meiner selbst 

Wieso verlier ich mich
In der Welten Elend?
Ich spür etwas
Was ich noch nie verspürt -
Vorhanden soll es sein
Doch vorhanden ist es fehlend!

Niemals hätt ich gedacht
Dass solches Grauen, solches Leiden
Meines, Deines
Unser aller Leben erdrückt
Das Herz der Welt - ich fühl es
Hört auf zu schlagen!

Wo ist die Weisheit?
Verbleiben tut sie wo?
Von Gegenwart zu Legende
Von Legende zu Mythos
Ist sie geworden

Entwurzelt wurdest Du
Auf grausamste Weise
Aller Wirklichkeit, aller Liebe
Aller Tugenden fern!

Wo, frag ich Dich
Wohnt das Wissen der Völker?
So reich und erhaben
Die Weisheit der Weisen
Aufs Übelste verraten!

Eine himmelschreiende Ignoranz
Vorherrschaft hat sie genommen!
Vergessen von den Menschen
Wurde die Menschlichkeit

Wie kann ich leben
Wenn das Leben
Ist mehr tot als lebendig
Die Welt befleckt
Ihres eigenen Blutes rot

Mutter!
Warum lässt Du dies zu?
Siehst Du nicht wie du gehst
Ans Ende aller Tage
Und ich mit Dir!

Fühlst Du nicht, wie du leidest
Wie du hinnimmst alles Böse?
Liegt es doch in Deiner Natur
Der Natur Mutter zu sein
Deiner Kinder zu sorgen
Und in Schutz sie zu nehmen
Sie zu bewahren -
Vor Allem vor sich selbst

Verlassen fühl ich mich
Vom Menschenverstand
Des Menschen Denkens Inhalt
Ein traurig’ Abbild dessen, was mal war

Nichts mehr hält mich hier
Flüchten werd ich
Vor Allem und vorm Nichts
Ist doch das, was wir verloren haben
Des wahren Menschen Lichts

 Chris Novak

 

     Rise of The Fallen

When the whitest of all birds loses its wings
When the snake betrays the mother of all things
The day when compassion, friendship and love
Are unleashed by thyself like an obsolete glove

When spoken word means broken word
Stabbed in the back by a bloody-rusty sword
When the brave one dies of a broken heart
When we go to the end instead of the start

When a child has no right
To be childish anymore
When those who are right
Have to fear what we call law
When we means me thus uneasy to see
When all that was will never be

Time has come for men to fall
To bend for their master, no will at all
Kneel down, get saddled, get ready for a ride
Mastery of men was men's loss of their pride

Laughter on the cheek, ringing of the bell
Finally break through, end this vicious spell
Back to the darkness, to where we belong
Guided by the light we feel so strong

Nil desperandum, accept the corrigendum
We, lost soldiers whose soul has been sold
Will witness our triumph, enlighted by freedom
No more weight on our shoulders, ready to unfold

 Chris Novak

 

     Schöpferkraft

Nah die Zeit der Erkenntnis
Da der Mensch sich erhebe
Erdrückt 
Der goldnen Last seiner Krone
Er sich selber auferlegt.

 Chris Novak

 

     Chrysalis

I don’t know how to tell
There’s some enormous spell
Inside of me
I cannot see, cannot see

What would I be
If I was so free
In front of me I see the sea
Its endlessness I wish to be

Feeling numb
Overrushed by deep emotion
Searching desperately for this magic potion
To cure my soul, unable to unfold
Shuttered by a neverending thunderbolt

Asking mother nature:
Why do I feel like this?
She does not answer, just gives me a kiss
And shows me the way into chrysalis!

Breathtaking memories
In the stomach a hundred thousand bees
Never want them to fade away
Waves rushing, sunset on the bay

Little caterpillar, spinning its cocoon
Thoughts drifting from the sun to the moon
Waiting for unfolding
For the lightning to bring

What a wonderful thing
Waiting for its life to begin

 Chris Novak

 

     Snail Poem

Imagine one world, one small lil snail
This one lil snail be enchanted to fail
Unable to find
One snail of his kind

Some special day he’s snailing around
Trying to pray only to be bound
To the one special thing
He never has found

On his way through the world
This sense of being hurled
On his way through the grass
He crosses path 
With a beautiful dragonfly
Just about to pass

What shall he say
Fears to be its pray
But destiny’s no shame
And wants them to play
An unusual game:
To try to be the same!

Lil snail feels excited
Not being alone
Feels no more frightened
Dragonfly having blown
Depression away…

Finally this one
Very special lil snail
Has found the one
With whom he can stay

 Chris Novak

 

Schimmer der Unendlichkeit

Sitzen tu ich hier
Liegend in Gedanken vertieft
Wartend,
Auf dass Liebe mein Herz
Mit Leere erfüllt…
Diese Leere die mich heimsucht
Jeden Tag, jede Nacht
Ich warte…
Bis dieser eine letzte Gedanke
Sachte…
Sich in meiner Seele entfacht

Wartend lieg ich hier
Auf dass mich heimsucht
Des wunderbaren Schleiers Erlösung
Meiner Einzigen!
Wartend lass ich mich verführen…

Ha! Wiederum hineingesogen
In des Strudels Verhängnis!
Geblendet…
Wenn mein Geist
Von Teufels Paradies erwacht

Du! Gedanke!
Schimmer der Vergangenheit!
Versehen oder Vergehen…
Entraubt mir wurde
Mein bester Sinn
Vergass ich doch zu sehen
Wie blind ich bin

Du! Idee, Gespinst!
Letzter Nachgeschmack einer Illusion!
Nichts jedoch, was jemals war
War dessen Offenbarung
Der Richtigkeit
Dieser falschen Interpretation…

Ein Graben - gewaltig!
Welch monströse Pracht
Verlockend…
Wie Teufels schwärzeste Gracht
Erleuchtend…
Sein abscheulicher Glanz
Mein bester Freund
Mein Dornenkranz

 Chris Novak

     

     Miss Irony

Irony, you sacred thing
You vicious circle, angular ring
Define my life
My life for you
For you my wife
My big bijou

Nevertheless, I challenge you
Never say yes, unless you do
Know about the pretending show
You my dear will have to go

Irony, you big disgrace
Look at me, I show my face
My real face of condemnation
I’m sick of you, of suffocation

 Chris Novak

     

     Beauty of Night

Beauty of night, now let me speak to you
Only what is right in itself is true
For I can’t withhold what wants to be said.

Aware I am of the seed you plant
Your seed of life, the grain of sand
Essence for the living as well as for the dead.

My question though: Aware are you?
I’m about to use my precious power
The one of levitation, my fantastic realm.

Uprising the sky, birds singing their song
My guides on the way to the final hour -
To the place where you hide
And live and dream.

Your words strike me deeply, in a wonderful way
They move something I thought inexistant
By now!

Nothing shall live without your fruit
For what reigns the world, what reigning should
Is the force of light, the spirit of the good.

Here he is, the poet again
Inspired by your words, illuminated by your light
A desperately lost, awakening man.

 Chris Novak

 

     Tigers in the Nightsky

I saw you in my dreams today
I followed you on your way
You didn’t want to talk with me
But all I want’ was you to see

Suddenly, you looked at me
I had to count : one two three
I felt so free, felt so free
Like a singing bird sitting on a tree

I fell down on my knees
This wonderful feeling - purest of ease
I could not withhold my tears of joy
All I wanted was to be your boy

You knelt down, a slight smile on your face
I was unable to understand your sudden grace
When I saw yours in front of mine
I finally knew this must be the sign

Remember the dream
Lion king got his lion queen
A family of little tiger beasts
No spleen, ever seen in our love
Fruitful like a thousand seeds

Sun is rising, bloody red
This is the best wake-up 
I’ve ever had!


Desperation 
Adoration
Disbelief 
I need relief



When I woke up
It was not day but night
I felt lifeless
Like a fallen knight

This is what I learnt,
My dear my love:

One shan’t forget
When caressing a dove
To be wearing at least
One silky white glove

 Chris Novak

     

     Rusty Dust

Time has come
For balance to be found
Everything and nothing
Spinning around

Circling in circles
Edgy like a square
Calm like a bomb
No wisdom to share

The fortress of imagination
Has finally been built
Boasting and bristling
With a tremendous shield

So transparent and powerful
So week and so colourful
Defeating nothing and all
At once

 Chris Novak

 

     Leidenschaft

Feuerrot
Wie der Blätter Teppich im Herbst
Lichterloh in allen Farben
Brennt die Leidenschaft
In mir

 Chris Novak
Advertisements